Kaufmännische Ausbildung


Die Ausbildung zur Industriekauffrau / zum Industriekaufmann (IHK-Abschluss) und der gleichzeitige Erwerb der allgemeinen Hochschulreife dauert insgesamt drei Jahre und erfolgt im dualen System in Betrieb und Schule.

In den Jahrgangsstufen 11 und 12 besuchen die Auszubildenden jeweils einen Tag pro Woche die Berufsschule und die Fachoberschule (FOS) 12B Teilzeitform und absolvieren an drei Tagen pro Woche ihre Ausbildung im Betrieb. Am Ende der Jahrgangsstufe 12 legen sie dann die IHK-Prüfung zur Industriekauffrau / zum Industriekaufmann und die Fachhochschulreifeprüfung ab.

In der Jahrgangsstufe 13 besuchen die Schülerinnen und Schüler die Fachoberschule Jahrgangsstufe 13 (FOS 13) und legen am Ende dieser Jahrgangsstufe die Abiturprüfung ab. Das folgende Schaubild verdeutlicht den zeitlichen Ablauf.

Die Unterrichtsfächer in Berufs- und Fachoberschule lassen sich in drei Lernbereiche untergliedern (mit * dargestellte Fächer sind Prüfungsfächer):